DIENSTLEISTUNG    Plasma- und Flammspritzbeschichtungen
 

Technologie


Mittels thermischen Spritzens werden keramische Schichten von 0,2 bis 3 mm Dicke auf ungekühlte oder gekühlte metallische bzw. nichtmetallische Bauteile aufgebracht. Die Beschichtung ist geeignet für den Einsatz bei erhöhten Temperaturen (100 - 1 100°C). Sie dient auch der elektrischen und thermischen Isolation sowie dem Schutz vor erosivem und korrosivem Angriff durch saure oder basische Medien bzw. in oxidierender und reduzierender Atmosphäre.

Sie unterbindet damit die Kontamination des Produktes durch gelöste Bestandteile des Grundkörpers oder Abrieb. Die Beschichtung eignet sich sowohl zur Oberflächenvergütung neuer Teile, gestattet aber auch die kostengünstige Ausschußrettung wertvoller Gebrauchtteile.